Hands Off Detection

Hands Off Detection - HOD

Erkennt, ob der Fahrer seine Hände am Lenkrad hat

Der derzeitige Megatrend der Automobilindustrie heißt ‚autonomes Fahren‘. Tatsächlich bieten Automobilhersteller bereits verschiedenste Fahrerassistenzsysteme an. Trotz allem muss, laut des Wiener Übereinkommens, der Fahrer zu jeder Zeit die Kontrolle über sein Fahrzeug haben.

Man kann davon ausgehen, dass der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug hat, wenn er mit zumindest einer Hand am Steuer den Bewegungen eines automatisierten Lenksystems folgt.

IEE hat sich mit diesem Thema auseinandergesetzt und Hands Off Detection (HOD) entwickelt; ein Sensorsystem, das die Kapazität zwischen einer leitfähigen Schicht im Lenkrad (Antenne) und der Fahrzeugmasse, wie die Karosserie oder das Sitzgestell, misst.

HOD informiert das Fahrerassistenzsystem in weniger als 100 Millisekunden ob der Fahrer seine Hände am Lenkrad hat oder nicht.

HOD kann von jedem Lenkradhersteller im regulären Serienprozess integriert werden und kann sogar mit einer Lenkradheizung kombiniert werden.

Wir erwarten, dass HOD in zukünftigen Fahrzeugen mit autonomen Fahrfunktionen eine Schlüsselrolle spielen wird, um eine sichere Übergabe zwischen dem manuellen und autonomen Fahrmodus zu gewährleisten.

Erfahren Sie mehr...

We use cookies to ensure the best experience on our website. By accepting you agree the use of cookies.
Learn more